Hotline: (0 37 41) 44 77 10

09.08.16

Wöhrl Plauen: Erneuerung der Kälteversorgung der Klimaanlage

von Andreas Richter

Am Dienstag, 09.08.16 war es soweit: Die alte Kältemaschine im Modehaus Wöhrl wurde gegen moderne energiesparende Technik ausgetauscht. Dabei wurde diese entgegen der bestehenden Anlage als Splitausführung projektiert, bei der sich alle wasserberührenden Teile frostfrei im Gebäudeinneren befinden, um Frostschäden an der neuen Anlage auszuschließen.

Aufgrund der Lage im Dachgeschoss des Gebäudes und des Gewichtes der Teile (zwischen 1,5 und 3,5 Tonnen) wurden dazu schwere Krantechnik und großräumige Absperrungen notwendig.

Dank ausführlicher Planung und Vorbereitung klappte die Logistik reibungslos:

7:00 Uhr wurde der Kran aufgebaut (60t Eigengewicht plus 35t Zusatzgewichte!) und die neue Anlage vom LKW abgeladen. Als nächstes wurde das Dach geöffnet, die defekte Anlage (BJ. 1991) aus dem Dachbereich gehoben und auf den parallel eingetroffenen LKW zum Abtransport zur Entsorgung verladen. Nach Materialtransport in das Dachgeschoss wurde gegen 11:00 Uhr das Innenteil der Anlage auf an seinen neuen Bestimmungsort gehoben.

Nach dessen Einbringung und Aufstellung traf 13:30 Uhr der 2. Teil der Anlage - der Wärmeübertrager, der die Abwärme an die Umgebung abgibt (Verflüssiger) - per LKW ein und wurde auf das Dach gehoben.

Schließlich wurde das Dach wieder verschlossen und der Kran abgebaut, sodass sich 16:30 Uhr die Aufregung vor dem Haupteingang des Wöhrl wieder legte.

Jetzt folgen die kältemittel- und wasserseitigen Installationen, wobei dabei entdeckte notwendige Reparaturarbeiten an den Wasserrohren den Startschuss der neuen Anlage noch etwas verzögern. Voraussichtlich ab Dienstag kann die Anlage dann endgültig in Betrieb gehen.

Vielen Dank an alle Plauener und Gäste für das Verständnis für die Behinderungen. Vielen Dank auch die Fa. Auto Klug GmbH für die sehr gute Zusammenarbeit!

Eine Zusammenfasung des Tages finden Sie im Video.

Aufstellung des Kranes
Das Dach wird geöffnet...
...und der alte Kompakt- Kaltwassersatz herausgehoben.
Abtransport zur Entsorgung.
Der erste Teil der neuen Anlage wird eingebracht ...
und an seinen neuen Aufstellort montiert.
Der Verflüssiger wird entladen...
und ebenfalls am neuen Standort aufgestellt.
Die letzte Amtshandlug des Tages: das Dach wird wieder geschlossen.
Für die Aktion war aus Sicherheitsgründen eine großräumige Absperrung notwendig.
zurück