Hotline: (0 37 41) 44 77 10

Neu: staatliche Förderung von Luft-Luft-Wärmepumpen!

von Andreas Richter

Die staatliche Förderung von Wärmepumpen, die ein wasserführendes Heizsystem versorgen (z.B. Fußbodenheizung, Heizkörper), ist seit vielen Jahren aktiv und für Hausbesitzer attraktiv. Aktuell werden im Rahmen des BEG - der "Bundesförderung für effiziente Gebäude" 35% der Gesamtkosten als Zuschuss gezahlt, wenn eine Wärmepume ein bestehendes System ersetzt - unanbhängig, ob bisher Holzkessel, Gasheizung oder eine in die Jahre gekommene Wärmepumpe das Haus beheizt haben. Bei Einsatz einer Wärmepumpe im Zuge eines Austauschs einer Ölheizung sind es sogar satte 45%.

Aufwändiger war es jedoch für alle Eigenheimbesitzer, die bisher eine Beheizung der Räume ohne Wasserkreislauf im Einsatz hatten - also z.B. Infrarot- Elektroheizung, Nachtspeicheröfen, Kachelöfen o.ä. Hier hätte aufwändig erst ein Wassersystem mit Fußbodenheizung oder Heizkörpern installiert werden müssen, um eine Förderung bekommen zu können. Die wesentlich einfachere und günstigere Beheizung mittels einer Luft- Luft- Wärmepumpe war bislang in der Förderung nicht vorgesehen.

Dies hat sich nun geändert: Mit dem BEG können nun auch Luft- Luft- Wärmepumpen gefördert werden. Diese sind auch unter dem Namen "Split- Klimaanlage" bekannt - denn jedes Split- Klimagerät kann über die Funktionsumkehr als Luft- Luft- Wärmepumpe effizient zur Raumheizung betrieben werden. Dabei wird die Außenluft abgekühlt und die dabei aufgenommene Wärme auf höherem Temperaturniveau zur Beheizung des Gebäudes genutzt. Der Clou: Aus 1 kW elektrischer Leistung werden so zwischen 3 und 5 kW Heizleistung gewonnen.

Zusätzlich sorgen die Geräte von Panasonic mit Hilfe der Nanoe™X Technologie für eine effektive Luftreinigung gegen Viren, Bakterien, Pilze etc.

Wenn Sie also ihre teuren Elektro- Direktheizungen wie Infrarot- Strahlplatten oder Nachtspeicheröfen gegen effiziente Wärmepumpentechnik ersetzen möchten oder die Holzheizung (Kamin/ Kachelofen) um eine komfortable Heizmöglickeit ergänzen wollen, um auch im Urlaub oder Krankheitsfall eine warme Wohnung zu haben, ohne "Feuer machen zu müssen", ist jetzt die beste Zeit dafür!

Rufen Sie uns gleich an - wir beraten Sie gern zu Ihren konkreten Begebenheiten und Ihrem Bedarf unter 03741 447710. Auch bei der Bentragung der Förderung sind wir Ihnen selbstverständlich gern behilflich!

PS: Kühlen können die Anlagen im Sommer natürlich auch!

zurück